Lass stecken

Kamapgne zur Förderung des Nichtrauchens

Durch Zigarettenrauchen sterben in den Industrieländern mehr Menschen als durch Verkehrsunfälle, AIDS, Alkohol, illegale Drogen, Morde und Selbstmorde zusammen. In Deutschland sind dies jährlich über 100.000 Menschen, das sind etwa 300 Todesfälle pro Tag.

Unter dem Motto „Lass stecken!“ sind die Angebote des Referats Suchtprävention zur Förderung des Nichtrauchens zusammengefasst. Sie entstehen in enger Zusammenarbeit mit der „AG Förderung des Nichtrauchens“, eine Arbeitsgruppe der Präventionsfachkräfte in Rheinland-Pfalz.

Das Team Suchtprävention unterstützt außerdem Multiplikator*innen beratend in ihrer fachlichen Arbeit und begleitet den europäischen Schulwettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ für Rheinland-Pfalz.

Der Nichtraucher-Wettbewerb richtet sich in jedem Jahr an die Klassenstufen 5 – 8 aller Schulformen. Er hat folgende Ziele:

  • Das Thema „Nichtrauchen“ wird in die Schulen gebracht und für Schülerinnen und Schüler attraktiv gemacht.
  • Der Einstieg in das Rauchen wird bei nichtrauchenden Schülerinnen und Schülern verzögert oder verhindert.
  • Die Schülerinnen und Schüler, die bereits mit dem Rauchen experimentieren, stellen ihren Zigarettenkonsum ein, so dass sie nicht zu regelmäßigen Raucherinnen bzw. Rauchern werden.
  • Es werden begleitende gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Klasse durchgeführt.

Die weiterführenden Schulen in Rheinland-Pfalz erhalten jeweils nach den Sommerferien die Informationen zum Wettbewerb und die Möglichkeit zur Anmeldung.