risflecting®

Begleitung zur Entwicklung von Rausch- und Risikobalance

Die Suchtprävention in Rheinland-Pfalz arbeitet nach dem risflecting-Ansatz, einem Ansatz zur Begleitung von Menschen ihre eigene Rausch- und Risikobalance zu finden.

Durch

  • Haltung, die auch in haltlosen Zeiten handlungsfähig macht.
  • Mut und Beweglichkeit im Handeln, um Bekanntes hinter sich zu lassen Neues zu entdecken.
  • Erholung und Reflexion, die Erlebnisse zur Erfahrungen zu machen, die als Orientierungshilfe für zukünftige Wagnisse dienen.
  • Verbundenheit, die durch Krisen trägt und Heimat geben kann.

Diese Balance kann von "Verzicht" bis zu "völliger Hingabe" reichen und muss immer wieder aufs Neue hergestellt werden, da jede Entscheidungssituation einzigartig und ungewiss ist.

risflecting® ist daher keine abgeschlossene Handlungsanweisung, der blind gefolgt werden kann. Im Gegenteil, Rausch- und Risikobalance ermutigt sich immer wieder neu zu orientieren und nach dem "Wozu?" zu fragen. Dafür bietet risflecting® bewährte Orientierungshilfen, welche die Reise ins Risiko – und zurück – unterstützen und einen entwicklungsfördernden Rahmen schaffen.

Von den Powderhängen am Berg bis zur Party am Strand. Von der Arbeit mit extremistisch motivierten Jugendlichen bis zu Gesundheitsförderung und Suchtprävention. Von der Jugendarbeit bis zur Arbeit mit Senior*innen: risflecting® wird als pädagogisches Kommunikations- und Handlungsmodell seit mehr als 20 Jahren vielfach adaptiert und angewandt um Bewährungsräume zu öffnen und Rausch- und Risikobalance zu ermöglichen.

Studienwegs-Absolvent*innen in Rheinland-Pfalz

Name Einrichtung Kontakt
Gerhard Schröder
Caritasverband Westeifel e.V.
Fachstelle Suchtberatung und Prävention
Brodenheckstraße 1
54634 Bitburg
E-Mail
Christoph Einig
Haus der Diakonie Kaiserslautern
Fachstelle Glücksspielsucht
Pirmasenser Straße 82
67655 Kaiserslautern
E-Mail
Daniela Ehre
Caritasverband Koblenz e.V.
Zentrum für ambulante Suchtkrankenhilfe
Rizzastraße 14
56068 Koblenz
E-Mail
Stefanie Fischer
Haus der Diakonie Ludwigshafen
Suchtprävention
Falkenstraße 17-19
67063 Ludwigshafen
E-Mail
Johanna Surrey
Haus der Diakonie Ludwigshafen
Fachstelle Glücksspielsucht und Medienabhängigkeit
Falkenstraße 17-19
67063 Ludwigshafen
E-Mail
Frank Heider
LZG-Akademie der Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz gGmbH
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail
Freya Hölz
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Suchtprävention
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail
Tamara Orschler
Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail
Caroline Reusch
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Suchtprävention
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail
Nina Roth
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Suchtprävention
Hölderlinstraße 8
55131 Mainz
E-Mail
Niko Blug
Blaues Kreuz in Deutschland e.V.
blu:prevent
Franz-von-Sickingen-Straße 3
55299 Nackenheim
E-Mail
Eva Heitkötter
Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück e.V.
Fachstelle für Spielsuchtprävention
Kurfürstenstraße 6
54516 Wittlich
E-Mail